Der dritte Schritt ist die Entwurfsphase


Die als Konzept vorliegende Lösung ist nun technisch und gestalterisch festzulegen. Zuerst werden die Bausteine skizziert zusammengesetzt. Nachdem sie quantitativ, ästhetisch, ergonomisch, sicherheitstechnisch und fertigungsgerecht dimensioniert sind, entsteht ein maßstäblicher Feinentwurf. Damit werden einfache maßstäbliche Modelle zur Bewertung der äußeren Erscheinung und Funktionsmodelle hergestellt. Letztere dienen zum Beweis der Funktion. Sie sind zwingend nötig, wenn enthaltene Teilfunktionen auch nach neuestem Stand der Technik nicht mit genügender Sicherheit voraussagbar sind.


... schritt 3